Wie wellnesstauglich ist unser Frühstück?

18. März 2019

Ein leckeres Frühstück aus Müsli, Früchten und Getreide ist genau das Richtige, um uns fit und ausgeglichen in den Tag starten zu lassen. Doch so ein reich gedeckter Frühstückstisch kann noch mehr. Alles was zum Frühstück gesund ist, tut nämlich auch unserer Haut gut. Zeit also unser Frühstück einmal auf seine Wellnesstauglichkeit zu überprüfen.

Erster Gang: Früchtejoghurt
Milchprodukte wie Joghurt und Quark enthalten viel Kalzium, was die Knochen stärkt und Osteoporose vorbeugt. Aber die Milchfette und Milchsäuren in Naturjoghurt entsprechen auch genau unserem natürlichen Hautfett und helfen dabei, den PH Wert stabil zu halten. Eine Joghurt- oder Quarkmaske schenkt nicht nur straffe und strahlende Haut, sondern mildert auch Trockenheitsfältchen und nährt die Gesichtshaut. Für besonders trockene Haut fügen Sie einen Teelöffel Olivenöl dazu, bei eher fettiger Haut wirken frische halbierte Weintrauben ausgleichend.

Zweiter Gang: Obst
Was gibt es schöneres, als in frischen Obstfreuden zu schwelgen? Erdbeeren, Papayas und Bananen – die süßen Früchtchen sind nicht nur gesund, sondern auch wahre Schönheitsbooster. Frische (ungespritzte!) Erdbeeren schenken strahlend schöne und rosige Haut und mildern Augenringe. Bananen sind püriert eine ideale Haarmaske für trockene Haarspitzen und die in der Schale enthaltene Pottasche macht Zähne strahlend weiß: Einfach die Innenseite einer Bananenschale über die Zähne reiben und sich über schöne weiße Zähne freuen. Die Papaya hingegen ist ein wahres Schönheitswunder. Ihr Enzym Papain macht die Haut wunderbar weich und mildert nachweislich Falten. Püriert auf Hände, Hals und Gesicht aufgetragen, ist die Tropenfrucht die Queen unter den Beautymasken.

Frühstück im Bett im Hotel Elisabeth in Tirol

Dritter Gang: Müsli
Haferflocken sind nicht nur lecker und gesund, sondern enthalten auch unheimlich viel Kieselsäure. Für ein nährendes und tiefenreinigendes Gesichtspeeling einfach zarte Haferflocken mit Milch zu einem Brei verrühren und in sanft kreisenden Bewegungen auf die Haut auftragen. Mit lauwarmem Wasser abspülen. Schenkt seidenweiche Haut!

Und zum Schluss: Tee
Tee macht nicht nur munter, sondern auch schön, insbesondere der grüne Tee tut auch äußerlich angewendet gut. Als adstringierendes Gesichtswasser schenkt er der Haut Spannkraft und belebt. Für mehr Glanz in brünetten Haaren lassen Sie schwarzen Tee lange ziehen und verwenden ihn als Spülung. Die Gerbsäure im Tee lässt die Haare glänzen. Blondes Haar wird leuchtend mit einer Tasse Kamillentee.
Kaffeesatz hingegen eignet sich nicht nur wunderbar, um aus ihm die Zukunft vorherzusagen, er ist auch ein prima Anti-Zellulitis Mittel. Das darin enthaltene Koffein wirkt genauso wie teure Koffein-Salben und straffen das Bindegewebe.