Was benötige ich für einen Wellnessurlaub?

26. Januar 2021

Wer nicht einfach in irgendein Wellnesshotel reisen möchte, findet in vielen Sterne-Luxus-Hotels einen umfassenden Service für die eigene Regeneration. Im Folgenden widmen wir uns näher dem Spa, Indoor- und Outdoor-Pools in gefragten Wintergebieten und verraten Ihnen, was in keiner Reisetasche fehlen darf, wenn es in den nächsten Winter-Wellnessurlaub gehen soll.

So finden sich zum Beispiel in den Wellnesshotels in Österreich nicht nur großzügige Wellness- und Saunalandschaften, auch der Ausblick in die Berge, von liebevoll eingerichteten Zimmern aus, bleibt den Gästen noch lange in Erinnerung. Und auch ohne gebuchte Wellnessmassagen und -behandlungen beeindrucken die Spa’s durch die großzügigen Einrichtungen. Hier gibt es vielfältige Verwöhnmöglichkeiten für Jung und Alt.

Für einen Wellnessurlaub braucht es vor allem ein großes Plus an freier Zeit!

Nehmen Sie sich nicht zu viel vor wenn Sie in einen Wellnessurlaub fahren möchten. Ein Termin nach dem anderen oder die Besichtigung von vielen Sehenswürdigkeit führen zu Stress. Viel Ruhe und Erholung erfährt man nur dann wenn man sich in keinem Termindruck versetzt. Im Hotel lässt sich nicht nur durch sanfte Massagen, heiße Öle und dezente Musik eine Wohlfühlatmosphäre schaffen. Der Besuch im Spa kann wie eine Verjüngungskur von innen und außen wirken, nachdem man innerlich zur Ruhe gekommen ist.

Besitzt das Hotel einen Pool, so lässt es sich herrlich im Wasser entspannen. So spart man sich die Zeit ein Schwimmbad am Urlaubsort aufzusuchen. Es spielt dabei keine Rolle, zu was für einer Jahreszeit man sich für einen Wellnessurlaub interessiert: Schwimmen regt den gesamten Bewegungsapparat an und ist vor allem auch für Menschen geeignet, die mit körperlichen Beeinträchtigungen zu kämpfen haben. Das Baden im Hotelpool belastet die Gelenke nicht und sorgt auf eine schonende Art dafür, schön ausgepowert und innerlich erholt zurück auf das Hotelzimmer zu kehren.

Winterlandschaft am Katschberg

Winterlandschaft am Katschberg – Bild: Hotel Lärchenhof in Kärnten

Weniger ist mehr im Wellnessurlaub: Brauche ich das Handy wirklich jeden Tag?

Es kann überaus erholsam sein, einmal nicht permanent für die ganze Welt erreichbar zu sein. Gönnen Sie sich im nächsten Wellnessurlaub einmal den besonderen Luxus und lassen das Smartphone und andere ablenkende Elektrogeräte einfach zu Hause! Gerade wer als verliebtes Paar zum Valentinstag einen Wellnessurlaub bucht sollte auf zusätzliche Störungen während eines Kurzurlaub verzichten. Aber auch für alle Geschäftsreisenden kann ein handyfreies Wellnesswochenende genau das richtige sein, um für die kommende Zeit ungestört neue Kraft tanken zu können. Was für das Smartphone gilt kann natürlich auch auf das Notebook oder Tablet ausgeweitet werden. So kann man den Rest der Welt für eine kurze Auszeit einmal komplett in den Hintergrund rücken zu lassen.

Wellness im Winter: Für Ausflüge in die Natur gerüstet sein

Wer mit dem eigenen Pkw in Winter- oder Skigebiete fährt, benötigt eventuell Schneeketten. In einigen deutschen Skigebieten wie dem Harz oder dem Erzgebirge mag es zwar keine Schneekettenpflicht geben, in der Alpenregion herrschen aber teilweise so starke Schneefälle, dass das Fahren ohne Schneeketten einfach nicht mehr möglich ist. Abgesehen davon drohen hohe Bußgelder, wenn eine Region mit Schneekettenpflicht in Österreich oder dem südlichen Deutschland befahren wird, ohne dass auf Verlangen ein passender Satz Schneeketten zumindest vorgezeigt werden kann.

Diese Dinge sollten im Koffer nicht fehlen

Auch für das eigene Wohl sollte der Koffer in der kalten Saison etwas voller gepackt werden. Für Österreich zum Beispiel sollten dick gefütterte Winterstiefel auf keinen Fall fehlen. Auch eine Sonnenbrille darf in höher gelegenen Regionen im Winter nicht fehlen. Wer unter trockener oder empfindlicher Haut leidet sollte zusätzlich eine Fettcreme einpacken. Diese hilft spröde Lippen zu vermeiden, die im Winter schnell auftreten können. Mit einer Thermoskanne im Gepäck lässt es sich unterwegs wunderbar ein wärmendes Getränk in winterlichen Gebieten genießen. In vielen Hotels gibt es auch eine leckere Jause, eine österreichische Brotzeit, für unterwegs. So sind da schon einmal kulinarische Leckereien aus der Region für Ausflüge in die verschneite Winterwelt Verpflegungsbeutel versteckt.