Wildrosenöl-Anwendungen – Wellness für Haut und Seele

10. September 2018

Wildrosenöl wird nicht – wie der Name vermuten lässt – aus einer Rosenblüte gewonnen, sondern aus den tiefroten Hagebutten. Daher ist es auch als Hagebuttenöl bekannt. Ihren Ursprung hat die Wildrose in Chile, ist mittlerweile aber auch in ganz Südamerika sowie in Europa zu finden. Das Öl ist besonders zur Heilung und Linderung bei empfindsamer Haut nützlich. Die Hagebutten und dadurch auch das gewonnene Öl sind reich an Vitaminen, ungesättigten Fettsäuren, Mineralen und Aminosäuren. Allesamt sind gut verträglich für unseren Körper bzw. sind für den Aufbau unserer Haut und des Gewebes zuständig.
Hier finden Sie eine kleine Sammlung der möglichen Anwendungsgebiete.

Mit Wildrosenöl über Nacht zu einem frischen Teint

Sollten Sie tagsüber keine Zeit für eine ausgiebige Pflege haben, nutzen Sie doch die Stunden der Nacht. Eine einfache Maske ist äußerst simpel herzustellen. Auf das noch feuchte Gesicht wird das Öl verrieben. Da Wildrosenöl sehr schnell einzieht, müssen Sie sich weder vor fettiger Bettwäsche noch vor einem fettigen Hautton fürchten. Wildrosenöl ist ein wunderbares Mittel zur Vorbeugung von Hautirritationen. Allgemein ist die Pflege mit Öl vor dem Schlafengehen der beste Zeitpunkt. Ihrer Haut geben Sie genügend Zeit, die Stoffe vollständig aufzunehmen und sich zu regenerieren.

Wildrosenöl-Anwendungen – Wellness für Haut und Seele

Wildrosenöl bei trockener Haut

Mit seinen natürlichen Bestandteilen ist das Öl im Stande, unsere Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Da es sehr schnell einzieht, wird das Öl am besten pur verwendet. Wie bei einer normalen Creme werden einige Tropfen auf den Hautpartien verrieben. Besonders im Winter, wenn trockene Hände und Lippen zum Alltag gehören, ist Wildrosenöl ein toller Begleiter. Bereits nach kurzer Zeit stellt sich wieder ein weiches Hautgefühl ein. Es kann übrigens auch bei schuppender Kopfhaut Anwendung finden. Auf rissige und entzündete Haut hat das Wildrosenöl eine entzündungshemmende Wirkung und kann somit sogar bei Hautkrankheiten eingesetzt werden.

Zu einer reineren Haut mit Wildrosenöl

Das Öl hat auf unsere Haut eine regenerierende und beruhigende Wirkung. Es spendet zudem Feuchtigkeit und ist äußerst mild, wodurch es gut für die Reinigung der Haut verwendet werden kann. Durch seinen Reichtum an Vitamin A werden Ihre Poren zudem nicht verstopft. Das Öl darf gerne pur oder als Creme aufgetragen werden. Die Herstellung einer Creme ist dabei gar nicht so schwer und beinhaltet nur wenige Zutaten. Im Wasserbad können Kokosöl und Bienenwachs geschmolzen werden. Dazu kommen einige Tropfen Wildrosenöl und die Mischung wird zum Abkühlen ruhig gelagert.

Bei alternder Haut hilft Wildrosenöl

Die Vitamine A und C im Wildrosenöl sorgen für eine glatte und kräftige Haut. Sie fördern den Schutz bzw. mildern kleine Fältchen. Bei einer täglichen Anwendung soll das Öl seine Kräfte gegen Falten besonders gut aufzeigen. Mit seinen Antioxidantien hält es Ihre Haut jung und baut kleine Vertiefungen von innen heraus wieder auf. Auch hier gilt, ein paar Tropfen des puren Öles im Gesicht einmassieren und einziehen lassen.

Wildrosenöl gegen Narben

Dem Wildrosenöl wird nachgesagt, dass es Narben verblassen oder sogar ganz verschwinden lassen kann. Sollten Sie beispielsweise Narben von Pickeln oder auch in der Schwangerschaft davongetragen haben, könnte das Öl eine gute Lösung sein. Ein sanftes Einmassieren auf die betroffenen Stellen soll nach circa vier Wochen bereits ein sichtbares Ergebnis erzielen. Sollten Sie vielleicht störende Pigmentflecke haben, ist die Behandlung mit Wildrosenöl auch hierfür geeignet.

Das passende Produkt zum Artikel

Stressbekämpfung mit Wildrosenöl

Wildrosenöl ist nicht nur zur äußeren Anwendung empfehlenswert, sondern ebenso zur inneren Anwendung. Denn wie das Öl unsere Haut beruhigt, gilt dies auch für unsere Stimmung und Sinne. Massieren Sie das Öl zum Beispiel auf Brust und Hals ein und lassen Sie es nachts einwirken. Die wertvollen Inhaltsstoffe unterstützen Ihre Stressregulierung und sorgen für mehr Entspannung.

Mit den Extrakten aus den Hagebutten können Sie Ihre Haut durch und durch verwöhnen. Als vorbeugende Maßnahmen und ebenso zur Heilung unterschiedlichster Hautprobleme wirkt Wildrosenöl als kleines Wundermittel. Gönnen Sie sich doch mal wieder eine Auszeit mit einer reichhaltigen Pflege Ihrer Haut oder einen Ayurveda-Kurzurlaub mit einem Wildrosen-Bad bei Kerzenschein.