Wellness an heißen Sommertagen

27. Juli 2018

Sauna, Fango, entspannende Bäder – schon bei dem Gedanken an diese Wellnessanwendungen steht vielen der Schweiß auf der Stirn. Was im Winter besonders verlockend klingt, schreckt die meisten im Sommer eher ab. Dabei kann Wellness auch bei hohen Temperaturen entspannend und vor allem erfrischend sein. Wem etwa die Beine durch die Sommerhitze schwer geworden sind, dem hilft eine lockernde Massage. Außerdem können kühlende Gele und Öle zu neuer Energie verhelfen. Natürlich bietet es sich auch an, die Wellness-Aktivitäten an der frischen Luft auszuüben. So verlegen immer mehr Spa-Gäste ihre Übungen ins Freie und vor allem Outdoor-Yoga erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

Die Kraft des Meeres nutzen

Gerade in der sonnigen Jahreszeit wird die Haut durch die erhöhte UV-Strahlung stark beansprucht und verliert an Feuchtigkeit und Spannkraft. Gut, dass das Meer unsere Haut revitalisiert und pflegt. Auch wer nicht in der Nähe des Meeres wohnt oder gerade dort seinen Urlaub verbringt, kann im Spa von den mineralisierenden und erfrischenden Eigenschaften des Meers profitieren. Eine Behandlung mit Algen fördert die Durchblutung und entwässert das Gewebe, während ein Bad in einer Thalasso-Wanne einem Sprung ins Meer gleichkommt. Im Vergleich zum echten Meer können bei einem solchen Bad die Nährstoffe und Mineralien von der Haut besonders gut aufgenommen werden, sodass das Bindegewebe gestärkt wird. Feuchtigkeit wird der Haut vor allem mit Meeresschlickpackungen oder Bädern wieder zugeführt. Es gibt also genug Möglichkeiten, die Kraft des Meeres für das eigene Wellness- und Schönheitsprogramm zu nutzen.

Meeresalgen-Kosmetik im Akzent Hotel Zur Post in Thüringen

Meeresalgen-Kosmetik im Akzent Hotel Zur Post in Thüringen

Tun Sie ihren Beinen und Füßen etwas gutes

Angeschwollene und müde Beine und Füße sind im Sommer keine Seltenheit. Mit kühlenden Wickeln, erfrischenden Fußbädern oder auch speziellen Massagen kann trägen Gliedmaßen Einhalt geboten werden. Auf diese Weise bekommen nicht nur die Beine wieder Energie, man fühlt sich insgesamt frischer und fitter. Dazu können auch entsprechende Wellnessanwendungen mit Früchten, Kräutern und Blüten beitragen, da so die Haut gepflegt und belebt wird. Bei trockener Haut empfiehlt sich eine Packung mit Sanddorn, während Massagen mit Arnika-Öl vitalisieren und erfrischen.

Sportliche Aktivitäten in der Sommerluft

Natürlich darf man sich nicht nur auf die faule Haut legen, denn auch Bewegung ist Teil eines Wellness-Programms. Viele Sportarten wie Nordic Walking oder Yoga machen bei gutem Wetter und in der unberührten Natur am meisten Spaß. Viele Wellnesshotels wissen um den vitalisierenden Effekt von stadtferner Luft und laden in Naturnähe oder gar ganz idyllisch mitten im Grünen zu vielfältigen Frischluftaktivitäten ein. Egal ob Radfahren, Wandern oder einfaches Spazierengehen, die meisten Hotels helfen bei der Organisation oder bieten sogar geführte Touren an. Hinzu kommt, dass viele Fitness-Kurse im Sommer nach draußen verlegt werden und so Sonne, Natur und körperliche Aktivität zu einer perfekten Einheit werden. Wer wollte nicht schon immer mal vor dem Alpenpanorama seine Yoga-Übungen machen oder beim Nordic Beach Walking dem Meer lauschen?

Lust auf Wellness im Sommer bekommen? Hier geht es zu unseren Sommer Wellness Angeboten.