Urlaub mit dem Bus – Vor- und Nachteile von Busreisen

5. September 2019

Mit dem Bus in den Urlaub – was früher eher Senioren und Schulklassen vorbehalten war, erfreut sich mittlerweile auch bei jüngeren Reisenden zunehmender Beliebtheit. Dank der steigenden Nutzung von Fernbuslinien und einem breitgefächerten Angebot an speziellen Themen- und Eventreisen legt die Bustouristik mehr und mehr ihr lange als angestaubt geltendes Image ab. Doch was genau macht die Vorteile einer Urlaubsreise mit dem Bus aus?

Vorteile von Busreisen

Die Reiseangebote für Busreisen sind in den vergangenen Jahren zunehmend vielfältiger geworden. Neben klassischen Tagesfahrten, Städtetrips und Rundreisen erfreut sich auch das Feld der sogenannten Event-Reisen wachsender Beliebtheit. Ob als Adventsfahrt mit den Kollegen oder als Musicalbesuch mit Stadtrundfahrt in Familie – mit dem Bus kann man entspannt neue Erfahrungen sammeln und den Urlaub stressfrei genießen. Auch, weil es keine langen Anreisewege gibt. Denn viele Reiseunternehmen holen ihre Gäste mit dem Bus quasi direkt vor der Haustür ab – lange Anfahrtswege zum Flughafen und Wartezeiten beim Check-in fallen damit weg. Reisen per Bus verspricht nicht nur Zeitersparnis sondern auch Komfort. Denn bei den meisten Busreiseunternehmen reist man in modernen Bussen mit bequemen Sitzen und großer Beinfreiheit. Zudem wird das Gepäck vom Servicepersonal verstaut und es werden häufig kleine Snacks und Getränke an Bord serviert.

Wer per Bus in den Urlaub fährt, kann sich in den meisten Fällen auf eine Direktfahrt verlassen. Zwar werden während der Reise immer wieder kurze Pausen gemacht um frische Luft zu schnappen, aber es gehört eher zur Ausnahme dass die Reisenden mitsamt dem Gepäck von einem Bus auf den anderen umsteigen müssen. Auch der Geselligkeitsfaktor spielt bei der Beliebtheit von Busreisen eine große Rolle. Ganz nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ macht eben dieses gemeinschaftliche Reiseerlebnis, egal ob mit Freunden oder völlig fremden Menschen, für viele Urlauber den echten Reiz einer Reise per Bus aus. Ein nicht zu unterschätzender Faktor für eine Busreise ist auch die CO² Ersparnis. Reist man mit Auto oder Flugzeug, bedeutet das eine hohe Umweltbelastung und den Ausstoß einer Unmenge an Treibhausgasen. Bei einer gemeinschaftlichen Fahrt mit dem Bus wird das Klima hingegen vergleichsweise geschont und man kann sich sicher sein, zumindest einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz geleistet zu haben.

Nachteile von Busreisen

Trotz aller Vorteile hat eine Urlaubsreise mit dem Bus auch einige Nachteile. Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist die Reisezeit. Zwar spart man meist den Anfahrtsweg, trotzdem ist man mit einem Bus natürlich deutlich länger unterwegs als beispielsweise bei einer Flugreise. Unkalkulierbare Faktoren wie Staus, Umleitungen aber auch Pausen können die Reisezeit teils erheblich verlängern. Wer seine Reise frei und flexibel planen möchte, für den sind Busreisen ebenfalls nicht zu empfehlen. Denn Abfahrtszeiten, Ausflüge und Unterkünfte sind gerade bei Pauschalreisen vom Reiseveranstalter festgelegt. Deshalb ist man wenig flexibel und spontane Abstecher oder Ausflüge sind schwierig im durchgetakteten Reiseplan unterzubringen.

Zudem sollte man gerade bei besonders preiswerten Angeboten vorsichtig sein. Denn bei vielen Billiganbietern wird häufig an Komfort und Service gespart. Oftmals kommen bei scheinbaren Schnäppchen während der Reise noch versteckte Kosten hinzu, die das Reisebudget unnötig überziehen. So kann sich der Preisknaller schnell zur Preisfalle wandeln. Deshalb sollte man vor Buchung der Reise unbedingt gewissenhaft Preise und Leistungen vergleichen. Was für die einen ein Vorteil ist, kann für andere zum Nachteil gereichen. Denn wer in seinem Urlaub vor allem Wert auf Ruhe legt, für den kann eine Fahrt mit dem Bus auch schnell in Stress ausarten. Wer mit einer Reisegruppe unterwegs ist, kann sich seine Mitreisenden im Bus oder den Sitznachbarn häufig nicht aussuchen. Wenn hier unterschiedliche Charaktere aufeinander treffen, kann das durchaus zu Differenzen führen, die die Urlaubsstimmung trüben.

Fazit

Reisen mit dem Bus ist sicher nicht jedermanns Sache. Allerdings kann eine Busreise gerade für Kurzurlaube innerhalb Deutschlands und der angrenzenden Nachbarstaaten eine gute Alternative zu Auto und Flugzeug sein. Insbesondere für Tagesausflüge, Stadtrundfahren oder Eventtrips ist der Bus ein bequemes Transportmittel, das einem viel Reisestress ersparen kann. Dank verschiedener Onlineplattformen kann man zudem ganz leicht Busunternehmen finden und hat so die Möglichkeit, ohne großen Aufwand Preise und Leistungsumfang zu vergleichen.

Es zeigt sich also: eine Reise mit dem Bus ist nicht nur für Senioren geeignet. Auch Familien mit Kindern und Alleinreisende, die im Urlaub neue Bekanntschaften schließen möchten, profitieren von den Vorteilen eines Ausflugs mit dem Reisebus.